Seit 2014 hat sich das SCHLAGSAITEN QUANTETT mit instrumentaler akustischer Musik im Spannungsfeld zwischen Gypsy-Swing, Latin-Pop, Flamenco und Rockmusik zu einer festen Größe der regionalen, bundesweiten und sogar der internationalen Musikszene entwickelt.

 

Der inspirierende, quicklebendige Musikmix lässt die Fangemeinde stetig wachsen und sorgt neben der musikalischen Anerkennung vor allen Dingen für glückliche, gut gelaunte Zuhörer in zahllosen Konzerten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der ersten CD aus dem Jahre 2012 mit ausschließlich eigenen Kompositionen und Arrangements folgte zu Beginn des Jahres 2015 die CD „Gypsy Punk“, ebenfalls aus Eigenkompositionen bestehend, sowie einer mitreißenden Gitarrenversion des Ungarischen Tanz Nr. 5 von Johannes Brahms. Mit der Veröffentlichung der CD „14-18-6 und …“ im Dezember 2017 geht das SCHLAGSAITEN QUANTETT konsequent auf Klassiker des Gypsy-Swing sowie bekannte südamerikanische Kompositionen ein. Die Veröffentlichung der neusten CD ist für das Frühjahr 2022 geplant.

 

Fast schon zwangsläufig wurde das SCHLAGSAITEN QUANTETT im Laufe der Jahre auf namhafte Festivals eingeladen wie dem Stramu in Würzburg, der Extraschicht im Ruhrgebiet, dem Hafenfest Duisburg, dem September Special Aachen usw.

 

Ein Highlight stellten für die Band die Auftritte in der Gypsy Lounge von Wolkly und Tornado Rosenberg beim Hamburger Hafengeburtstag dar. Die Mischung aus musikalischem Können, gepaart mit unbändiger Spielfreude und augenzwinkerndem Humor sorgte für hohe Anerkennung

 

Konzerte sind immer ein Erlebnis für das Publikum. Das SCHLAGSAITEN QUANTETT scheint niemals Mühe zu haben, die Studioaufnahmen bei jedem Konzert, egal ob auf großen Bühnen, Straßenpflaster oder in Wohnzimmern, neu mit Energie zu füllen.

Schlagsaiten Quantett sind:

Georg "SCHORSCHO" Palm - Gitarre

Holger "DJANGO" Remmel - Gitarre

Driton "Toni" Ajeti - Cajon

Andreas Tassew - Bass